Kontakt: 0049 (0)7665 - 97 22 19 - E-Mail: info@baechlesoerfer.de
...hier spielt die Musik!

Referenzen

Sie möchten wissen, für wen die BÄCHLESÖRFER bereits gespielt haben und welche Veranstaltungen die BÄCHLESÖRFER musikalisch begleitet haben? Hier finden Sie eine kleine Auswahl von Auftraggebern, die Ihnen einen ersten Eindruck geben soll. Wenn Sie die BÄCHLESÖRFER buchen wollen, rufen Sie direkt an: Tel. 0049 – (0)7665 – 97 22 19

Die BÄCHLESÖRFER spielten bereits für

TV Produktion “SWR Sonntags-Tour”, Colombi-Hotel, Europa-Park Rust, Badenova, Gödecke/Parke-Davis, CAR-Garantie, Siemens, Vaillant, Modehaus Kaiser, Striker-Leibinger, Karstadt, PSD Bank, Freiburg Wirtschaft & Touristik &am; Messe, Zürich Versicherung, Sparkasse Freiburg, Internationaler Weihnachtszirkus, Seenachtsfest-Freiburg, Panorama-Hotel Mercure, Presseball, Kripoball, Wirteball, Jägerball, Schützenball, Elferratsball, WG Kirchhofen, WG Ihringen, Gumbiswinkelfest, Ihringer Weintage, und viele andere mehr!

Pressestimmen

(…) Allen Voran lieferten die Freiburger “Bächlesörfer” lustvoll und professionell musikalische Steilvorlagen für den Schnelleinstieg in das alemannische Eldorado. (…) » gesamten Artikel anzeigen
Badische Zeitung am 15.10.2013 von Christel Hülter-Hassler
(…) Mit Spannung erwartet wurde das Duo “Bächlesörfer” aus Freiburg, das diesmal den Unterhaltungsteil des Abends bestritt. Sie waren nicht von ungefähr in Wittnau, sondern auch durch ihre Verbindung zur Muettersproch-Gsellschaft, ist doch der Gitarrist Jürgen Hack in deren Vorstand. Zusammen mit seinem Mitstreiter Günther Gassenbauer legte er ein abwechslungsreiches Programm hin, das sich in humorig-deftiger Form mit den Eigenheiten der “Schwarzwaldmetropole” und ihrem Verhältnis zum Umland beschäftigte. Dabei erwiesen sie sich als versierte und in allen Stilarten der Unterhaltungsmusik bewanderte Musiker. Stimmlich und rhythmisch sicher, überzeugten sie mehr und mehr und machten die grellen Hemden vergessen, die sie für den Abend gewählt hatten. Das Publikum ließ sich willig zum Mitklatschen animieren, folgte den beiden “Berufsfreiburgern” gerne auf ihren verschlungenen Wegen durch Freiburgs Gassen mit Bächle, Wurstständen und Originalen, die sie in ihren munteren Liedern verewigt hatten, und zeigte sich vollkommen einverstanden mit der von den Bächlesörfern postulierten Charakterisierung der nahen Stadt als “Dorf mit Straßebahn”. (…) » gesamten Artikel anzeigen
Badische Zeitung am 09.10.2013 von Anne Freyer
(…) Wenn sie auch nur bobbele-alemannisch können: Sie sind grandiose Stimmungsmacher und ambitionierte Musiker: die “Bächlesörfer” aus Freiburg. Bei ihrem Gastspiel am Samstag in “Müllers Scheune” auf Einladung der Muettersproch-Gruppe Kaiserstuhl-Tuniberg verfielen auch die Kaiserstühler reihenweise dem gefälligen Charme von Jürgen Hack und Günter Gassenbauer. (…) Zusammen mit Günter Gassenbauer ist Hack seit einigen Jahren auf der Erfolgsspur beim Umsetzen des typisch Freiburger Lebensgefühls in “badischen Mundart-Pop”. Ihre Musik mit meist eigenen Texten und fetzigen Melodien ist professionell und Unterhaltung im allerbesten Sinne. Auch in Endingen begeistern sie mit ihrem Programm. Alemannisch sei ein dehnbarer Begriff, nehmen sie den Skeptikern ihrer Bobbele-Aussprache freundlich den Wind aus den Segeln. “Es sind eben Bobbele” üben die Gäste in “Müllers Scheune” gutgelaunt Nachsicht. Den “mangelhaften” Dialekt machen die Bächlesörfer mit ihren Liedern voll glühender Leidenschaft oder schonungsloser Selbstentblößung leicht wett. “So spielt das Leben, Du kannst es nicht heben…” schmachten sie im Refrain. Oder: “Ich bruch kei Palme und kei Strand. Ich bruch de Gschmack vum Badnerland…” Sie lassen nichts aus: Neben dem Münster und dem Strandbad rangieren gleichberechtigt die Wohnwagen-Erotik oder der Verweis auf eine bestimmte Eigenart der Freiburger: “Mir bärze bim Schaffe…” (…) Große Gefühle kommen mit Cover-Versionen von “We are the champions” oder Wolfgang Ambros “Zwickt’s mi…” Das heißt bei den Bächlesörfern dann: “Geht’s noch, ich glaub, ich spinn…” Zum Schluss stimmen sogar ein paar Kaiserstühler ein in die schwärmerische Ballade “Wo Bobbele dahaim sind…” und überspringen mit den Bächlesörfern bereitwillig Kultur- und Sprachgrenzen. Vereint als Chor singen bei der Zugabe alle inbrünstig von der “lieben kleinen Schwarzwaldmarie”. So etwas bringen nur Bobbele fertig. (…) » gesamten Artikel anzeigen
Badische Zeitung am 06.11.2012 von Christel Hülter-Hassler
(…) Rund 500 Titel umfasst das Repertoire der beiden Vollblutmusiker Jürgen Hack und Günther Gassenbauer. Eigene Mundart – Songs oder Partymucke, das musikalische Spektrum der in und rund um Freiburg sehr bekannten “Bächlesörfer” ist breit gefächert. Doch für Jürgen Hack und Günther Gassenbauer ist das Musikmachen nicht nur ihr Beruf, sondern ihre Leidenschaft, für die beide sogar ihre sicheren und gut bezahlten Festanstellungen aufgegeben haben. Ob Schlager und Oldies auf einem Weinfest, an Fasnacht oder bei einer Firmenfeier gewünscht sind, die “Bächlesörfer” sind an den Wochenenden viel unterwegs in der Region. Gut 500 Titel umfasst ihr Repertoire. Als Markenzeichen von weitem zu sehen sind die auffallenden, grellen Hawaii-Hemden. Fast immer mit dabei sind die Getreuen des eignen Fanclubs. Doch das original Freiburger Duo – beide sind echte Bobbele, wohnen aber der Liebe wegen mittlerweile im Umland – hat auch noch eine zweite Seite. Rund 70 eigene, selbst geschriebene und komponierte Pop-Songs in badischer Mundart über Freiburg, die Region und die Menschen, haben die “Bächlesörfer” im Repertoire. Zu hören ist dies auf mittlerweile sieben CDs, von denen fünf aber schon vergriffen sind. Die “Bächlesörfer” als Party-Duo gibt es erst seit der Jahrtausendwende. Doch die Musiker haben schon eine lange Karriere in verschiedenen Combos hinter sich. (…) » gesamten Artikel anzeigen
Badische Zeitung am 07.02.2015 von Mario Schöneberg
nach oben